Filterwürfel für die TIRF-Mikroskopie

Optimale Untersuchungsergebnisse in der TIRF-Mikroskopie (Total Internal Reflection Fluorescence) erfordern Strahlenteiler von hoher optischer Güte, die spannungsfrei eingebaut sein müssen, um eine Verzerrung des Laserstrahlprofils zu vermeiden. Diese werden kombiniert mit den jeweiligen Clean-Up- und Sperrfiltern. Je nach Anwendung können bis zu vier verschiedene Laserwellenlängen simultan über einen TIRF-Würfel eingekoppelt werden (TIRF-Quadband-Würfel).

AHF analysentechnik bietet Ihnen für TIRF-Anwendungen sorgfältig ausgewählte optische Filter, die in speziellen TIRF-Filterwürfeln montiert sind. Erhältlich sind diese für Mikroskope von Nikon, Olympus, Zeiss und Leica:

» Übersicht TIRF-Filtersets

Zur Bestückung der Filterwürfel stehen verschiedene Einzel- und Multiband-Sets zur Auswahl. Kundenspezifische Lösungen sind ebenfalls möglich.

Als besonderen Service stellt Ihnen AHF die Filter-Komponenten auch zur Erprobung am Mikroskop zur Verfügung.