Unter „Super-resolution Microscopy“ oder „Imaging“ versteht man in der Regel alle mikroskopischen Verfahren, die in der Lage sind, unterhalb der Beugungsgrenze aufzulösen. Alle Methoden verwenden dabei Techniken, um Fluorophore durch unterschiedliche Zustände unterscheiden zu können.
Die Konfokalmikroskopie ist eine spezielle Art der Lichtmikroskopie, bei der eine Probe punktweise abgerastert wird und anschließend diese Punkte Pixel für Pixel auf einem Computer zu einem Bild zusammengesetzt werden.