CELESTA Lichtquelle mit 7-Kanal-Festkörperlasern für anspruchsvolle Imaging-Anwendungen

Die neue Lichtquelle CELESTA von Lumencor liefert ca. 1 Watt Ausgangsleistung von jeder der sieben einzeln ansteuerbaren Festkörperlaser-Lichtquellen (insgesamt 7 Watt). Die Laserausgänge sind mit hochentwickelten Steuerungs- und Überwachungssystemen verbunden, um die erforderliche Leistung für die konfokale Spinning-Disk Mikroskopie, die Optogenetik und andere fortschrittliche Imaging-Anwendungen zu liefern.

Das Steuerungssystem der CELESTA verfügt über einen Bordcomputer mit Befehlsbibliothek. Diese Befehle ermöglichen nicht nur die grundlegende Steuerung der  Lichtquelle, das Ein- und Ausschalten und der Einstellung der Lichtintensität, sondern auch eine umfangreiche Auswahl von Statusberichten und Präferenzeinstellungen. Eine auf dem Bordcomputer installierte und über eine LAN-Verbindung mit einem Webbrowser angezeigte grafische Benutzeroberfläche bietet einen bequemen Zugang zu vielen Funktionen der Befehlsbibliothek.

Für Anwendungen, die ein schnelles Schalten erfordern (10 Mikrosekunden), sind TTL-Triggereingänge für alle sieben Ausgangsleitungen vorhanden. Die Langzeitstabilität wird durch eine aktive Stabilisierung gewährleistet.

Die CELESTA kann bei AHF analysentechnik bestellt werden, wo Sie auch ein lasergeeignetes 7-Kanal Filterset dafür erhalten.