Optische Filter in Spezialgrößen

Neue Imaging-Technologien (Kameras, Sensoren) erfordern auch verschiedenste Größen und Formen bei optischen Filtern. Die Anforderungen können von sehr großen Filtern (z.B. 280 x 280 mm) bis zu sehr kleinen (z.B. 2 x 4 mm oder 3 mm Durchmesser) variieren. AHF kann seinen Kunden solche Filter in Sondergrößen anbieten.
Strahlverzerrung, Geisterbilder, störende Hintergrundsignale oder Untergrundstrahlung sind Probleme, die bei Anwendern in der Optik und Photonik, der Fluoreszenzmikroskopie, der hochauflösenden Mikroskopie oder bei der Entwicklung von Handheld-Systemen als sehr störend wahrgenommen werden. Wir zeigen Ihnen, was Sie tun können.
Mit dem neuen manuellen TuneCube können Sie die spektralen Eigenschaften von optischen Filtern oder dichroitischen Strahlenteilern ohne Strahlversatz anpassen, was es zu einem vielseitig einsetzbaren Gerät in der Fluoreszenzmikroskopie macht. Der manuelle TuneCube ist eine vereinfachte und damit kostengünstigere Version des automatischen TuneCube.

Kundenspezifische Filterdesigns

Wir bieten Ihnen optimal auf Ihre Anforderungen und Ihr System abgestimmte Filterdesigns. Sie profitieren dabei von der über 25-jährigen interdisziplinären Expertise in der Entwicklung und Spezifikation von Filterdesigns.

Exzellenter UV-Filter 385/120 mit weiter IR-Blockung

AHF bietet Ihnen ein neues Bandpassfilter-Design mit mindestens 85% Transmission von 330 – 440 nm. Demo-Filter können wir Ihnen kostenlos zur Erprobung zur Verfügung stellen.