Die neue Lichtquelle CELESTA von Lumencor liefert ca. 1 Watt Ausgangsleistung von jeder der sieben einzeln ansteuerbaren Festkörperlaser-Lichtquellen (insgesamt 7 Watt). Die Laserausgänge sind mit hochentwickelten Steuerungs- und Überwachungssystemen verbunden, um die erforderliche Leistung für die konfokale Spinning-Disk Mikroskopie, die Optogenetik und andere fortschrittliche Imaging-Anwendungen zu liefern.
Mit dem neuen manuellen TuneCube können Sie die spektralen Eigenschaften von optischen Filtern oder dichroitischen Strahlenteilern ohne Strahlversatz anpassen, was es zu einem vielseitig einsetzbaren Gerät in der Fluoreszenzmikroskopie macht. Der manuelle TuneCube ist eine vereinfachte und damit kostengünstigere Version des automatischen TuneCube.
Mit der neuentwickelten TriggerBox von AHF analysentechnik können Sie mit den gängigen Mikroskopie-Softwareprogrammen Lichtquellen verschiedener Hersteller schnell und flexibel ansteuern.