Hohe Salzfrachten in der ICP – wir bieten Lösungen

Die Untersuchung von Probenlösungen mit hoher Salzfracht stellen den ICP-Anwender vor besondere Herausforderungen. Die hohen Salzkonzentrationen beanspruchen das Probenzufuhrsystem des ICP-Geräts und können z.B. zu Auskristallisierungen am Zerstäuber und zu erhöhtem Verschleiß der Torch führen. Damit verbunden sind sehr hohe Kosten für den Austausch der Teile und besonders für Ausfallzeiten des ICP-Geräts (down time). Um diese Herausforderungen besser zu meistern, bieten wir Ihnen ein breites Sortiment von Komponenten.
Steigern Sie die Empfindlichkeit bei der Analyse von Elementen wie As, Se, Sb, Tl und Hg, ohne Kompromisse bei der Bestimmung anderer Elemente einzugehen! Dies erreichen Sie mit der neuen HydraMist-Sprühkammer von Glass Expansion.